Entsstehung vom Schützenverein Langholt e.V.

Im Herbst 1951 startete Jan-Uden Schmidt und Georg Brokmann eine Anzeige im General Anzeiger zur Gründung eines Schützenvereines in Langholt. Am 04.12.1951 trafen sich 15 Interessenten in der Gastwirtschaft von Jan-Uden Schmidt und erklärten sogleich ihren Beitritt. Ein Vorstand wurde gewählt und setzte sich wie folgt zusammen.
 

1.Vorsitzender : Engelke Junker

2.Vorsitzender : Anton Schmidt

1.Schriftführer : Hans-Georg Fricke
2.Schriftführer : Albrecht Evers

1.Kassenwart : Christian Röben

2.Kassenwart : Weert Evers
1.Schießwart : Wilke Knipper
2.Schießwart : Jan-Uden Schmidt


 
Auch heute dürfen wir Weert Evers als unser Ehrenmitglied in unserem Schützenverein Langholt e.V. begrüßen.
 
Man hielt sich damals an die Grundsatzung, so dass der Schützenverein Langholt die Tradition des Jahrhunderte alten Schützenwesens vertritt. Und zwar in neuzeitlicher Form als Schießsport, Pflege des Gemeinseins und brüderlicher Eintracht.
 
Das erste Gewehr schaffte sich der Verein im Februar 1952 an und anschließend eine einheitliche Schützenuniform. Das Übungsschießen fand damals in dem Vereinslokal von Jan.-Uden Schmidt statt. Der Schützenverein fand regen Zuspruch, so dass man Ende 1953 schon 29 Mitglieder zählen konnte.
 
Pfingsten 1953 fand erstmalig unser Schützenfest, mit Markt, in Langholt statt. Das jeweilige Königschießen fand immer am Vatertag statt.
 
2 Jahre nach der Gründung des Vereines schlossen wir uns dem *Ostfriesischen Schützenbund e.V.* an. Auch im *Bund der Overledigener Schützen* sind wir vertreten.
 

 

 

 

 

Im Oktober 1959 wurde beschlossen sich eine eigene Schützenfahne anzuschaffen. Durch eine große Spendenaktion konnte sie dann kurz danach in Auftrag gegeben werden. 1960 wurde sie dann schließlich eingeweiht. Als Motiv diente das ehemalige Kloster aus dem Jahre 1533 aus Langholt. Auch 2014 sind wir noch in dem Besitz der Schützenfahne und darauf sind wir sehr stolz.

Ende der 60 Jahre begannen die Überlegungen zum Bau eines eigenen Schießstandes. Weil das Schützenhaus nur in Eigenleistung gebaut wurde, dauerte dies einige Jahre.

 

 

 

Zum 35. Schützenfest startete man mit einem großen Preisschießen, dass in jedem Jahr einen größeren Zuspruch fand und wo auch heute noch mit Begeisterung teilgenommen wird.

 

 

 

Im Februar 1989 wurde die Bogensparte gegründet, die auch heute noch aktiv ist.

 

 

 

Viele Jahre war Bernd Willms eine wichtige Person im Schützenverein Langholt. Er war zuständig für die Organisierung des Schützenfestes und vieles mehr. Heute organisiert das unser Festausschuss.

 

 

 

Der Schützenverein Langholt ist ein „kleiner Verein“ dennoch sind alle mit Begeisterung dabei und haben viel Spaß und Freude am Schießsport und allem was dazu gehört.

 

 

 

„Gut Schuß“

 

 


Hier surfe ich

Termine 2017

 

08.07. Königschießen

_________________________